Skip to main content

Warum 120hz Monitor ?

Es steht die Frage im Raum, warum 120Hz Monitor ?
Wenn wir uns das menschliche Gehirn einmal näher ansehen, dann müssen wir feststellen, dass wir als Menschen theoretisch nur 25 Bilder pro Sekunde verarbeiten können.

Warum 120Hz Monitor
Um dennoch zu klären, warum wir eine niedrigere Bildwiederholungsrate als unangenehm empfinden, haben wir uns dazu entschieden, diesen kleinen Artikel zu schreiben.

Darin beschreiben wir exakt, warum 60 oder 120Hz den Eindruck vermitteln, dass das Bild flüssiger ist, obwohl wir es eigentlich gar nicht verarbeiten können.

Warum sieht das Bild mit 60 oder 120hz flüssiger aus ?

Nun, wie wir bereits vorhin angemerkt haben, kann das Gehirn theoretisch maximal 25 Bilder die Sekunde aufnehmen und auch verarbeiten. Die Schwierigkeit liegt allerdings darin, dass der Monitor auch genau in dem Moment ein Bild liefern müsste, in dem wir bereit sind, dieses zu verarbeiten.

Da es nicht machbar ist, sich auf den Rhythmus von jedem einzelnen Menschen anzupassen, empfinden wir das Bild als störend, da wir es nicht flüssig wahrnehmen, sondern das Bild scheint zu flackern.

Aus diesem Grund, legen vor allem Gamer einen hohen Wert auf eine konstante Bildwiederholungsrate von 60 FPS, also Frames per Second. Was so viel bedeutet, wie Bilder pro Sekunde.

Folgern wir also logisch, stellen wir fest, dass die Wahrscheinlichkeit, einen Moment zu erwischen, indem das Gehirn ein Bild anfordert, der Monitor aber keins liefern kann sinkt, wenn mehr Bilder pro Sekunde geliefert werden können.

Das Bild flackert – wir haben zu wenig Fps

Um es nochmal besser zu verdeutlichen, machen wir noch ein kleines Rechenbeispiel.
60Hz oder 120HzWir gehen davon aus, dass unser Auge großzügige 30 Bilder pro Sekunde verarbeiten kann.
Das ist ein realistischer Wert, der auf die Meisten von uns zutreffen sollte.

30 Bildern die Sekunde würden bedeuten, dass unser Auge alle 33,3 Millisekunden ein Bild an unser Gehirn weiterleitet.
( 1 Bild alle 33,3 Millisekunden = 30 x 33,3 Millisekunden = 1 Sekunde )

Wenn ein Monitor jetzt nur 25 Bilder die Sekunde liefern kann, dann wären das nur alle 40 Millisekunden ein Bild. Wenn Du aufmerksam bist, hast Du schon gemerkt, dass wir hier bereits ein Problem hätten.
Wir erwarten alle 33,3 Millisekunden ein Bild, aber bekommen es erst alle 40 Millisekunden.
Das wäre eine Wartezeit von 7ms ( Millisekunden = ms ) und somit, wenn es häufiger vorkommt, unangenehm. Wir sehen das Bild flackert.

Die Lösung des Problems – 60 Hz aufwärts

Es ist unmöglich, bei einer Bildwiederholung von 60 Hz noch Ruckler wahrzunehmen.
Rein rechnerisch liefert ein Monitor, der beispielsweise 60 Hz besitzt, alle 16,6 Millisekunden ein neues Bild. Da wir wie erwähnt, alle 33,3 ms ein neues Bild erwarten, bekommen wir somit frische Bilder garantiert. Wir sehen keine Ruckler mehr.

Um nicht weiter mit Rechnungen zu nerven, sagen wir Euch nun, wie es sich in der Praxis verhält.
Leider vertragen sich Theorie und Praxis nicht immer so gut, wie auf dem Papier.

Da die Grafikkarte und der Monitor gut harmonieren müssen, um die Werte zu erreichen, sind das die beiden Hauptfaktoren.
Ohne eine gute Grafikkarte, kann der beste Monitor keine ordentlichen Ergebnisse liefern.
Technik ist leider nicht berechenbar, weshalb eine Angabe von 60 Hz nicht verbindlich ist.

Zwar ist es unwahrscheinlich, bei einem Monitor in der Praxis tatsächlich noch Ruckler zu bemerken, wenn dieser mit 60 Hz wiedergibt, aber nicht unmöglich.

Abschließendes Fazit

Nach dem ganzen Beispielen und Erklärungen, kommen wir nun endlich zum Fazit.
Ist es ratsam, einen 60 Hz oder sogar 120 HZ + Monitor zu kaufen?
Wir sagen ganz klar: Ja!

Ein 60 Hz Monitor sollte das Minimum sein, was angeschafft wird.
Monitore sind meistens für einen längeren Zeitraum eingeplant.
Daher wäre es doch sehr ärgerlich, wenn der neue Monitor für ein langes Gesicht sorgt, aufgrund der Tatsache, dass er kein flüssiges Bild liefert.

Wir sprechen uns auch mehr in Richtung 120 Hz Monitor aus. Die Tatsache, dass deutlich mehr Bilder geliefert werden, als nötig, gleicht auch eventuelle Hardwarefehler aus.
So ist immer ein ruckelfreies Bild garantiert und genau das wollen wir doch alle!

Vielleicht interessiert Dich auch:

Wie Monitor an Laptop anschließen ?

Erstklassige 122Hz Monitore im PC Monitor Vergleich .